Veröffentlicht: 18.11.2020

Blog #42: „Making of“ für den Filmbeitrag auf Terra Xpress im ZDF am 22.11.20

So wie die Jungfrau zum Kind sind wir ins Fernsehen gekommen. Mitte Juli erhalte ich eine E-Mail von der Berliner Film-Produktionsgesellschaft „Powerhouse“. Man würde gerne einen Fernsehbeitrag über unseren Haus-Selbstbau im ZDF unter dem Format TerraXpress platzieren. Ob wir daran Interesse hätten? Klar haben wir Interesse. Schließlich wollen wir anderen Menschen helfen, möglichst günstig zu ihrem Traumhaus zu kommen. Da hilft das ZDF, dass ein paar mehr Menschen erfahren, was wir gerade tun.

So trudelt Mitte September ein Filmteam von Powerhouse ein, um die entsprechenden Szenen „in den Kasten zu bekommen“. Dem vorangegangen sind ellenlange Telefonate mit Geschäftsführer Reinhard Schädler, der sich natürlich schon im Vorfeld ein Bild machen muss, um ein Konzept für seine Story zu entwickeln. Beim Dreh hat Reinhard dann auch ein Treatment dabei, in dem die Szenen skizziert sind, die es „abzuarbeiten“ gilt. Da sind zum einen Interviews, wie wir auf die Idee mit dem Selbstbauhaus gekommen sind und wie sich das Projekt entwickelt hat. Genauso gehören aber auch Bauszenen dazu, wo man uns beim Werkeln sieht. Da wir gerade dabei sind, den Parkettboden in unserem Haus zu verlegen (siehe Blog #41), bietet sich dieses Thema als eine der Bauszenen an.

 

Filmarbeiten beim Schneiden der Bodendielen.

Reinhard Schädler und Kameramann Axel Ehrlicher sind ein eingespieltes Team. Reinhard achtet darauf, dass der Ton passt, Axel sorg für dramatische Kameraeinstellungen … und gibt dabei alles. 

Verlegen des Parkettbodens im Bad.

Boden verlegen in unserem Bad. Axel ist ganz nah dran. 

Dabei sind die „Powerhäusler“ durchaus auch an unserem Lebens- und Businessmodell interessiert, das sie zu einer Geschichte verweben wollen, so wie sie sich tatsächlich auch darstellt. Dazu gehört das Leben im Wohnmobil, mit dem wir auf dem Grundstück stehen und unseren Bau vorantreiben, wenn die Zeit dafür vorhanden ist. Das ist im September 2020 leider gar nicht der Fall. Seit über acht Wochen haben wir fast nichts mehr am Haus gemacht. Denn unser Wohnmobil-Selbstausbau-Buch ist so gut wie ausverkauft und wir arbeiten mit Hochdruck an der neuen Ausgabe. Da kommt die Abwechslung mit dem Filmdreh einerseits gerade recht, andererseits auch wieder nicht, weil wir eh schon genug um die Ohren haben.

Dreh-Equipment

Kameras, Tonaufnahmegeräte, selbst die Drohne darf nicht fehlen – die Jungs sind gut ausgerüstet. Nur die Waschmaschine gehört nicht zum Dreh-Equipment … dreht sich aber auch. 

So soll auch unser (Reise-) Alltag in den Filmbeitrag mit einfließen. Und der sieht halt nicht nur so aus, dass wir gemütlich durch die Gegend gondeln und am Abend am Lagerfeuer unser Abendessen brutzeln. Wenn wir unterwegs sind, dann gilt es auch Buchbestellungen zu versenden, Leserfragen zu beantworten oder an der nächsten Buchausgabe zu arbeiten. So filmt Axel Edith beim Einpacken von Büchern, die noch am gleichen Tag zur Post müssen oder mich beim Verwalten der Kostentabellen für unseren Hausbau. 

Innendreh in unserem selbst gebauten Wohnmobil.

Axel im Sternchen in Action. Unser Achtquadratmeterzuhause bietet sogar Platz, dass man darin filmen kann. Zumindest wenn man so gelenkig ist wie Axel. 

Logisch, wollen die Jungs auch das Sternchen brummen hören und die eine oder andere Fahrszene filmen. Also geht’s ab in die Kärntner Berge und vorbei an Seen, die uns eine tolle Kulisse für die Aufnahmen bieten. 

Indoordreh beim Fahren.

Axel filmt mich beim Fahren, während Edith Axel beim Filmen fotografiert. Kapiert das noch jemand? 

Grundstücksbesichtigung

Nachstellen einer Grundstücks-Besichtigungs-Szene. Die Jungs sind einfach drei Jahre zu spät dran. 

Szenenaufbau

Ich will auch mal gucken. Interviewszene „durch die Blume“.

Szenenaufbau

Dass die Zweige in einem alten Farbeimer stehen, wird wohl später niemand mehr sehen. 

So haben wir an diesem Tag nicht nur zig Szenen „eingespielt“, sondern auch viel übers Filmen gelernt – was sich sicherlich positiv auf unsere nächsten Reisefilme auswirken wird. Alle Beteiligten hatten auf jeden Fall viel Spaß bei diesem Dreh. 

Die Grillerei haben wir uns redlich verdient.

Mit einer leckeren Grillerei entschädigen wir uns alle für die Mühen eines anstrengenden Tages. Am Lagerfeuer lassen wir diesen ausklingen und zeigen den Berliner Filmern, wie wir unsere Reisetage in der Regel ausklingen lassen. 

Nun sind wir natürlich gespannt auf das Ergebnis. Das wird am Sonntag, 22. November 2020 ab 18:25 Uhr im ZDF unter Terra Xpress ausgestrahlt. Zusammen mit zwei anderen Storys zum Thema Wohnen. Falls Du es nicht schaffst, die Sendung anzuschauen, kannst Du sie Dir danach in der Mediathek anschauen. 

Vorschau auf die Terra Xpress-Sendung.

Vorankündigung der Terra Xpress Sendung „Mietest Du noch oder baust Du schon?“

 

Achtung: Kostenloses Haus-Selbstbau-Webinar am Montag, 14. Dezember 2020

Am Montag, 14. Dezember 2020 veranstalten wir uns erstes, kostenloses Webinar zum Thema „Bau‘ Dein Haus unter 100.000  Euro.“ 

 Unser Architekt Hans-Peter Meyer von Vitalarchitektur Meyer in Weitnau ist mit von der Partie und erläutert Dir Deine fachspezifischen Fragen. Ich werde zu Beginn in einer kurzen Bilderpräsentation im Schweinsgalopp durch alle Gewerke unserer Bauprojekts führen, danach heißt es „Feuer frei“ für Deine Fragen und die aller übrigen Teilnehmer. 

Weitere Infos und Anmeldung unter dem Buttion ""Zum Webinar anmelden" unten. 

Sie müssen die Cookies für diese Seite explizit einschalten. Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie die Seite weiter durchsuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.