Veröffentlicht: 23.02.2020

Blog #20: Bauwerksabdichtung am Dach innen

Genauso, wie wir zunächst das Dach von außen mit Weichfaserplatten, Unterspannbahn und Dachziegeln luftdicht und dampfgebremst geschlossen haben, gilt es nun, selbiges auf der Innenseite zu tun. Dazu muss ich noch vorausschicken, dass wir die Hohlräume im Dach mit Zellulose auszublasen gedenken. Das bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber der Dämmung mit Dämmwolle, auf die ich im entsprechenden Blog-Beitrag an späterer Stelle detailliert eingehen werde. Würden wir mit Dämmwolle dämmen, wäre dies nun der nächste Arbeitsschritt.

 

Bauwerksabdichtung innen

Noch liegen die Dachsparren offen

Zunächst gilt es, das Dach von innen mit einer Dampfbremse zu versehen. Die verhindert einerseits, dass zu viel Wasserdampf in die Dämmung gelangt, andererseits verschließt sie die Geäbudehülle nicht wasserdampfdicht, sondern ermöglicht einen dampfdiffussionsoffenen Aufbau. 

Auf der Suche nach geeigneten Materialien lande ich fast zwangsläufig auch bei der Firma Harrer.at, denn die hat sich auf den Vertrieb von Baumaterialien für den Holzbau spezialisiert. Im Gespräch mit Herrn Harrer lerne ich viel über die richtige Bauwerksabdichtung. Er führt mich dann auch zu einer „intelligenten“ Dampfbremse, die zu allem Überfluss auch noch aus meiner badischen Heimat stammt. Die in Schwetzingen bei Heidelberg ansässige Firma pro clima bietet mit ihrer Dampfbremse DB+ eine „hydrosafe Dampfbremse aus Baupappe“, die einen feuchtevariablen Diffusionswiderstand mit einer mehr als 8-fachen Spreizung zwischen Winter und Sommer bietet. 

Konkret bedeutet das, dass die Bahn bei kalten Temperaturen diffusionsdichter ist und mit einem sd-Wert von ca. 4 m die Konstruktion vor zu großem Feuchteeintrag schützt. Im Sommer wird sie diffusionsoffener (sd-Wert ca. 0,4 m) und bietet damit ein hohes Rücktrocknungspotenzial. Die Konstruktion ist somit optimal vor eindringender Feuchte und vor Schimmelbildung und Tauwasserschäden geschützt.

Zur Bauwerksabdichtung gehört es allerdings auch, alle noch offen liegenden Spalten zwischen den OSB-Platten und dem Tragwerk sowie Ritzen zwischen Haus- und Dachstuhl abzudichten. In der Regel geschieht das mit dem dafür vorgesehenen Dichtklebeband. 

 

Abdichtung mit Klebeband

Charly klebt hier noch offene Verbindungsstellen zwischen den OSB-Platten und dem Tragwerk ab. 

Abdichtung mit Silikon

In Ecken, in denen mit Dichtband nicht gearbeitet werden kann, kommt eine dicke Silikonfuge zum Einsatz.  

Für derlei Arbeiten ist es mehr als nützlich, wenn man eine Akku-Kartuschenpresse zur Verfügung hat, die einem das ständige Pumpen von Hand erspart. Denn dabei bekommt man schnell Unterarme wie ein Preisboxer. 

Die Akku-Kartuschenpresse hilft ungemein

Die Akku-Kartuschenpresse wird später auch noch für die zu erstellenden Acrylfugen hilfreiche Dienste leisten. 

Abdichtung mit Silikon

Die Silikonmasse wird mit dem Finger in die Fuge geschmiert und mit Seifenwasser geglättet.

Dampfbremse installieren

Der erste Versuch, die mehr als 12 Meter lange Bahn in unserem offenen Wohnraum an einem Stück zu verbauen, scheitert kläglich. 

Dampfbremse installieren

Es setzt sich schnell die Erkenntnis bei uns durch, dass es mit der halben Bahn deutlich leichter geht. 

Mietgerüst

Hilfreich ist auch das Rollgerüst, das wir uns für diese Arbeiten beim Boels Mietservice ausgeliehen haben. 

Schlagtacker

Die Bahn wird mit dem Schlagtacker auf die Dachsparren getackert.

Installation der Dampfsperre

Das sind uns die liebsten Besucher auf der Baustelle: die, die gleich mit anpacken. 

Installation Dampfbremse

In den tiefsten Winkeln unseres Dachbodens ist das Anbringen der Dampfbremse gar nicht so einfach. 

Installation Dampfbremse
Installation Dampfbremse

… bei Edith sieht das irgendwie entspannter aus. 

Dampfbremse abkleben

Die Stöße und die durch die Tackerklammern entstehenden Löcher werden danach mit Dichtband verklebt. 

Installation Dampfbremse

Fertig. 

Sie müssen die Cookies für diese Seite explizit einschalten. Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie die Seite weiter durchsuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.